Über uns

Gegründet wurde das Orchester vom Bund Deutscher Zupfmusiker Landesverband Hessen e.V. im Jahr 1969 und ist seitdem Träger des überregional geführten Leistungsorchesters. Die Spieler sind in der Regel Mitglied in einem der etwa 25 hessischen Zupforchester oder als Amateur bzw. professioneller Zupfmusiker Einzelmitglied im BDZ. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 20 Jahre. Für alle jüngeren Zupfmusiker steht das Jugendzupforchester Hessen (JZOH) offen.

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich bereits zahlreiche Musiker im HZO über den aktuellen Stand der Zupfmusik informiert. Ziel der Arbeitsphasen ist es, neue, anspruchsvolle Musikliteratur zu erarbeiten und unter qualifizierter Anleitung das spielerische Können zu erweitern. Die neu erworbenen Fähigkeiten und Erfahrungen können die Spieler in ihre jeweiligen "Heimatorchester" einbringen. So profitieren zahlreiche Zupforchester in Hessen und darüber hinaus von diesem Angebot instrumentaler Fortbildung.


Hessisches Zupforchester 2015

Das HZO hat sich einen festen Platz in der musikalischen Kulturlandschaft Hessen erarbeitet, insbesondere durch Konzerte, die Teilnahme an Musikfestivals im In- und Ausland, die Produktion von bisher vier CDs sowie durch Konzertreisen nach Australien, Belgien/Holland, Frankreich/Spanien, Japan und USA/Kanada. Darüber hinaus repräsentiert das HZO den BDZ Landesverband Hessen als den kompetenten Dachverband der Zupfmusik bei zahlreichen Gelegenheiten.

Die Dirigentin

Das Orchester wird seit Mitte 2016 von Annika Hinsche, geb. Lückebergfeld geleitet. Sie studierte Mandoline in Wuppertal und Boston/USA. Die gefragte Interpretin, Pädagogin, Jurorin und Dirigentin hat eine rege internationale Konzerttätigkeit als Solistin sowie im "Mare Duo". Sie arbeitet eng mit bekannten Komponisten zusammen und initiierte zahlreiche neue Werke für Zupfinstrumente. Zahlreiche CD- und Rundfunk-Aufnahmen bereichern ihre musikalische Tätigkeit. Derzeit unterrichtet sie als Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln und lehrte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal. Neben dem Hessischen Zupforchester dirigiert sie das Juniorzupforchester NRW sowie Festivalorchester in mehreren Ländern Europas und den USA.

Musikalische Leitung im Überblick

  • 1969-1974 Paolo Ticozzi
  • 1974-1986 Fred Witt
  • 1986-1998 Keith Harris
  • 1999 Stefan Schmitt und Elke Tober-Vogt (zwei Projekte)
  • 2000 bis Mitte 2002 Prof. Hartmut Klug
  • 2002 bis Mitte 2016 Oliver Kälberer
  • seit Mitte 2016 Annika Hinsche
Copyright © 2015 - 2017 BDZ Landesverband Hessen e.V. - Alle Rechte sind vorbehalten. ImpressumStartseite